Sie können es auch mit cremefarbenem Leinen oder …

Bild leinenkleid querfaeden flachsfasern qualitaet Fett Fashion

…einem blauen Leinenanzug versuchen. Bleiben Sie bei schönen Pastelltönen und entscheiden Sie sich für die besten Accessoires, darunter ein Taschennetz und eine Anstecknadel. Nur dann können Sie sicher sein, dass das Textil die Wäsche übersteht.

Das stimmt, aber nur, wenn Sie die Wäsche richtig waschen. Sie sind teilweise mit PVC, heutzutage jedoch häufiger mit Polyurethan beschichtet. Wer es etwas extravaganter mag, findet auch Leinenkleidung in intensiven Farben wie Burgunderrot oder Türkis.

Reinleinen ist eine der Varianten und besteht aus 100 % Leinen. Das charakteristische Merkmal ist die Verdickung des Garns in Kett- und Schussrichtung, also in den Längs- und Querfäden. Das Gewebe ist relativ hart und kühl, was Reinleinen zum idealen Sommerstoff zum Schutz vor Sonne und Hitze macht.

Ein historisches Verfahren ist die Kaltwasserröstung, bei der das Flachsstroh in Teichen oder Wassergräben geröstet wird > die sogenannten chemischen Röstverfahren haben sich nicht durchgesetzt, da sie meist auch die Flachsfasern angreifen. Enzymatische Verfahren haben sich aus Kostengründen nicht durchgesetzt. Die langen Fasern werden vor dem Spinnen zu einem Roving zusammengefasst, mehrfach verstreckt und mit anderen Rovings gemischt, um eine möglichst homogene Qualität zu erhalten. Lange Fasern werden in der Regel nassgesponnen zu hochwertigen Garnen verarbeitet.

Sie können es auch mit cremefarbenem Leinen oder …
Markiert in: